Nordamerikanische Wochen-Post

163RD YEAR - THE AMERICAN NEWSPAPER WRITTEN IN THE GERMAN LANGUAGE

1 US $ = 0,8294 Euro

1 Euro = 1,2057 US $

Home

Services

German Churches

German Clubs

German Radio

Contact Us

Archives

Gesundheit

gesundheit

Wie wichtig ist Schwitzen beim Sport?

Auf starke Anstrengungen reagiert der Koerper mit Schwitzen. Warum ist das so? Weshalb ist das fuer den Koerper wichtig? Und was sagt das Schwitzverhalten ueber den Fitnesszustand aus?

Frankfurt (dpa) - Wer intensiv trainiert, kommt ins Schwitzen. Zumindest sollte dies so sein. Denn das Ausscheiden von Schweiss ist eine wichtige Funktion des Koerpers.

Bei der Muskelarbeit entsteht viel Waerme. Die Koerpertemperatur steigt, das Verdunsten des Schweisses auf der Haut entzieht dem Koerper Waerme und kuehlt ihn wieder ab, erklaert die Deutsche Gesellschaft fuer Sportmedizin und Praevention (DGSP). Die Kuehlung haelt den Koerper leistungsfaehig und passt sich flexibel auf verschiedene Umgebungstemperaturen an. Der Schweiss ist also fuer die Thermoregulation des Koerpers notwendig.

Ein Zeichen der Fitness: Gerade gut trainierte Sportler kommen schnell ins Schwitzen. Foto: dpa

- Bessere Temperaturregulation bei Trainierten: Zwar sagt die Staerke des Schwitzens nichts ueber die Kondition aus, denn es ist eine sehr individuelle Eigenschaft. Doch der Koerper lernt mit steigendem Training, seine eigene "Klimaanlage” schnell zu starten und effizient zu nutzen. Das schont Herz und Kreislauf, denn die peripheren Gefaesse erweitern sich schneller. Dies sorgt fuer eine konstant niedrige Koerpertemperatur, Herzfrequenz und Blutdruck bleiben niedrig. Beim untrainierten Sportler dauert es laenger, bis der Schweiss tropft. Beginnt er jedoch damit, so schwitzt er meist sehr stark und verliert mehr Elektrolyte als der Trainierte.

- Zu wenig Schweiss kann gefaehrlich werden: "Hitze” im Koerper ist nicht nur leistungshemmend, sondern kann sogar sehr gefaehrlich sein. Erhoeht sich die Koerpertemperatur, muss die Waerme moeglichst schnell ueber die Haut abgeleitet werden, damit der Koerper keinen Schaden nimmt. Nur bei einer normalen Koerpertemperatur kann eine laenger andauernde hohe Leistung erbracht werden.

- Fluessigkeitsverlust sollte durch "gute” Durstloescher ausgeglichen werden: Laeuft der Koerper zur Hochform auf, produzieren rund zwei Millionen Schweissdruesen ein salzhaltiges waessriges Sekret, um die Koerpertemperatur konstant zu halten. Das Auffuellen der verlorenen Fluessigkeit und der Salze kann nach dem Sport erfolgen. Dauert das Training jedoch laenger als eine Stunde, sollte man die Wasserflasche mitnehmen und viertelstuendlich etwas trinken. Ideal hierfuer sind Wasser oder eine Saftschorle.

Checkliste:

- An heissen Tagen zwei bis drei Liter Fluessigkeit trinken

- Pro halbe Stunde Sport zusaetzlich noch mal einen halben Liter trinken

- Wasser mit einem hohen Anteil an Magnesium, Natrium, Kalzium und Chlorid waehlen

- Bei besonders langen Trainingseinheiten sind zum Ausgleich des Elektrolythaushaltes isotonische Getraenke sinnvoll

Aus aller Welt

Sport

Feuilleton

Gesundheit

Reise

Tipps and Trends

Aus Alle Staaten

Aus Alle Staaten

© 1996-2016 Nordamerikanische Wochen-Post. All rights reserved.